UNTERNEHMENSPROFILE

Teilen
Merken
Immoflash

Vorsichtiger Optimismus erstmals nach längerem wieder auch auf Seiten des international aktiven Immobilieinvestors und Fondsmanagers Catella vor allem auch auf Basis einer breit angelegten Umfrage unter Steakholdern der Branche.
"Der grundsätzlich hohe Flächenbedarf, der auch gegenwärtig zu weiterhin steigenden Mieten führt, ist als Grundlage für eine Erholung der entsprechenden Transaktionsmärkte in naher Zukunft zu nennen," so Catella-Experte Thomas Beyerle. Jedoch bleibe das aktuelle politische sowie gesamtwirtschaftliche Umfeld volatil. Eine kontinuierliche Beobachtung der Entwicklung der Rahmenbedingungen bleibe somit von hoher strategischer Bedeutung. Dies vor allem vor dem Hintergrund eines weiter angespannten volkswirtschaftlichen Umfeldes besonders in Deutschland. Immerhin erwarten rund 78 Prozent der Befragten eine rezessive deutsche Wirtschaftsleistung im Jahr 2024. Auf der anderen Seite stehen aber vor allem aus immobilienwirtschaftlicher Sicht die guten Aussichten.
Rund 42 Prozent der Befragten erwarten, dass zur Jahreshälfte 2024 die Fremdkapitalzinsen mit einer Zinsbindung von 10 Jahren bei rund 3,5 Prozent einzuordnen sein werden. Vor allem die Assetklassen Wohnen und Logistik genießen im aktuellen Marktumfeld eine hohe Beliebtheit bei Investoren. Trotz Homeoffice-Diskussionen sehen Investoren weiterhin Potentiale bei der Assetklasse Büro. Rund 40 Prozent gaben an, dass im Jahr 2024 die Nutzungsart Büro weiterhin im Fokus der Investitionsstrategie stehen wird. Gleichwohl erwarten rund 60 Prozent der Teilnehmer einen Rückgang des gesamten Flächenbedarfes.
Die Teilnehmer sehen vor allem in Deutschland sowie in weiteren westeuropäischen Staaten Chancen der regionalen Allokation.