Immotermin

Immobilienball 2023 -
Teilen
Merken
Immoflash

In der Kärntner Gemeinde Preitenegg steht derzeit eine ganz besondere Liegenschaft zum Verkauf: Weite Teile der Alm von keinem Geringeren als Maximilian Schell, der sich als Schauspieler, Regisseur und Produzent weltweit einen Namen machte. Die Schell-Familie erwarb das Anwesen rund um das Jahr 1900 und ist bis heute in Besitz der Hofstelle auf 1.270 Metern Seehöhe. Nun soll ein umfassender Teil der Alm - bestehend aus dem ehemaligen Haus von Maria Schell, einem alten Bauernhaus, einem Wirtschaftsgebäude sowie kleineren Nebengebäuden - veräußert werden.

Wer residieren will, wie ein Weltstar und herrliche Ruhe im Süden Österreichs sucht, kann mit einem Anbot ab 2 Millionen Euro in das Bieterverfahren einsteigen. Erhält man den Zuschlag, darf man ein Anwesen mit einer Wohnfläche von insgesamt 435 m² verteilt auf zwei Häuser sein eigen nennen. Zahlreiche Schlafzimmer, mehrere Küchen und Bäder, großzügige Terrassen, Saunen sowie ein großer Swimmingpool sorgen für zusätzliches Hollywood-Flair in den Kärntner Bergen. Die weitreichenden Wiesen der Liegenschaft eignen sich perfekt zur Pferdehaltung, die Hauptbaumart des Waldes auf dem Grundstück ist die Fichte.

Die Historie der Hofstelle geht laut Überlieferungen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Maximilian Schell selbst baute unter anderem eine der Terrassen im Jahr 2008 in sein persönliches Büro um und verbrachte daraufhin lange Jahre auf der geschichtsträchtigen Alm, auf der bereits seine Mutter Margarete und seine Schwester Maria Schell, ebenso renommierte Schauspielerinnen, residiert haben.