Immotermin

Teilen
Merken
Immoflash

Apleona hat in zwei voneinander unabhängigen Ausschreibungen des europaweit tätigen Immobilienunternehmens für Last-Mile-Logistik, Mileway, gewonnen. Für rund 60 Prozent der Objekte erbringt Apleona Aufgaben im Property - und Facilitymanagement. Im Vordergrund der Management-Verträge steht die Unterstützung von Mileway bei der weiteren Expansion in Deutschland sowie die strategische Begleitung und sukzessive Umsetzung von ESG- und Energiesparmaßnahmen für den betreuten Immobilienbestand. Der Vertrag für das Property Management für insgesamt 134 Objekte wurde Ende September geschlossen. Die von den Property Managern der Apleona Real Estate betreuten Immobilien liegen überwiegend in Nordrhein-Westfalen, dem Rhein-Main-Gebiet, Baden-Württemberg und Bayern. Zu den vereinbarten Leistungen gehören die Koordination von wertorientierten Instandhaltungs- und Erweiterungsmaßnahmen (OpEx und CapEx-Maßnahmen), die Ausschreibung und Steuerung von Dienstleistungen Dritter, die Betriebskostenabrechnung und nicht zuletzt die persönliche Betreuung der Mileway-Mieter in den Flächen. Für das Property Management-Portfolio läuft momentan noch die Start-Up-Phase. Das Onboarding wird bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein, so dass das Mandat Mileway bei der Apleona Real Estate pünktlich zum 01.01.2023 starten kann. Der Property Management-Vertrag wurde für drei Jahre geschlossen. Die FM-Verträge für 135 Objekte von Mileway, überwiegend in Nordrhein-Westfalen, Norddeutschland und Nordhessen gelegen, wurden seit letztem Jahr implementiert und beinhalten neben den Soft Services das technische FM mit Wartung, Instandhaltung und 24-Stunden-Notfallservice, den Brandschutz und Bauprojektleistungen. Apleona strebt eine Eigenleistungsquote bei den technischen

Gewerken von 80 Prozent an.