Exportieren ics
Merken

Apti-Award 2021

Start-/Enddatum
-
Kategorie
Netzwerk / Society
Veranstalter
apti - Austrian PropTech Initiative
Veranstalter E-Mail
info@apti.at
Einladung erforderlich
Ja
Location
tbd
Land
Österreich

Jedes Jahr organisiert die apti - Austrian PropTech Initiative - ihren Award bei dem PropTech Start Ups aus der DACH-Region die Möglichkeit haben sich zu bewerben. Die besten 6 werden von einer Fachjury gewählt und zum Final-Event eingeladen wo sie gegeneinander antreten und um den Sieg vor Publikum und Jury pitchen. Die hochkarätige Jury besteht immer aus Profis, Spezialisten und Investoren der Branche. Der ideale Anlass sich und sein Start Up ins beste Licht zu rücken, und den Titel des besten PropTech Start Ups zu ergattern. 

Heuer wird der beliebte Award bereits zum Dritten Mal vergeben. Zu gewinnen gibt es Werbebudget im Wert von 15.000€ in den Partner-Medien "Die Presse" und "Immobilien Magazin", sowie einen Platz in der Pitchbox der PropTech Vienna 2022 im Wert von 1.200€.

Eine Anmeldung ist erforderlich! Infos dazu folgen zeitgerecht.

Weitere Informationen und Eindrücke der letzten Jahre finden Sie HIER.

Artikel
Immoflash
28.06.2021

Die besten PropTech wurden gekürt

Knapp 100 Start-Ups hatten sich in den 6 Kategorien beworben. Am vergangenen Donnerstag sind die 12 Finalisten im Finale im Palais Eschenbach gegeneinander angetreten und haben um den Apti Award 2021 gepitcht. Es war eines der ersten physischen Events des Jahres und fand, durch die Covid-Auflagen, heuer in eingeschränkterem Kreis statt, wurde dazu aber erstmals auch online gestreamed. Und das sind die Sieger in den verschiedenen Kategorien:

Kategorie Invest and Finance: Fincredible

Kategorie Planning and Build: Schüttflix

Kategorie Buy, Sell, Rent: Realest8

Kategorie Manage and Operate:...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
25.01.2021

Schöne neue Proptech-Welt

Nirgendwo sonst klaffen Schein und Sein (noch) so sehr auseinander wie bei der Digitalisierung. Diese heißt neuerdings Proptech, ist cool und modern und macht daher Millionen und Abermillionen an Investorengeldern locker. Den Praxistest haben indessen erst wenige bestanden.

Am Ende das Tages war den Teilnehmern die Ermüdung schon anzusehen. Trotz DJs und der klassischen Partylocation in den Sofiensälen stand man lieber zusammen und lümmelte an der Bar, als abzurocken. Kein Wunder: Immerhin waren an diesem Tag 45 Sprecher und 350 Erfolgsgeschichten rund um Proptech geistig zu verarbeiten....

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
15.09.2020

Die Sieger des Apti-Awards stehen fest

Bereits zum zweiten Mal suchte die Austrian PropTech Initiative (kurz: Apti) im Rahmen des Apti-Awards das beste Immo-Startups. In diesem Jahr zu ersten Mal in zwei Kategorien: Early Stage und Later Stage. Als Sieger beim gestrigen Final Pitch konnten sich Ampeers Energy und Twingz durchsetzten.
Insgesamt 8 Minuten hatten die Finalisten jeweils Zeit, um ihr innovatives Geschäftskonzept im Final Pitch zu präsentieren, etwaige Fragen zu beantworten und sich der Jury zu stellen. Diese bestand aus den beiden bekannten Business Angels Rudi Fries und Markus Ertler, Apti-Beirat Eugen Otto (Otto Immobilien),...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
26.08.2020

Apti-Award: Die Finalisten

Über 50 nationale und internationale PropTechs haben für den Apti-Award 2020 eingereicht, dessen Finale am 14. September stattfinden wird. Auch wenn es die Jury unter der Vielzahl an Einreichungen nicht leicht hatte, konnten nur jeweils fünf Finalisten in den Kategorien Early Stage und Later Stage überzeugen. Diese werden dann beim Abschluss-Event am 14. September um den Titel "Bestes Immo-StartUp 2020" im Rahmen eines Pitch kämpfen.

Die Finalisten in der Kategorie Early Stage sind:
Ampeers Energy aus München
andys coworking company aus Wien
Breeze Technologies aus Hamburg
Plan4 Software...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
27.07.2020

Soravia verkauft Proptech Checkmyplace

Die Soravia hat das Proptech Checkmyplace an das Schweizer Unternehmen PriceHubble verkauft. Checkmyplace wurde im Jahr 2014 von Jörg Buß gegründet und ist einer der führenden Unternehmen für datenbasierte Standortanalysen und datengetriebene Digitalisierungsprodukte in Österreich. Soravia war laut Firmenbuch über die Ifa AG zu 46 Prozent an dem Proptech beteiligt.
"Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit PriceHubble im österreichischen Markt und sehe darüber hinaus enormes Wachstumspotenzial für den gemeinsamen Unternehmensweg", kommentiert Jörg Buß die Transaktion. Er bringt...

Merken
>>Weiterlesen