IMMOFINANZ
Unser Kerngeschäft umfasst die Bewirtschaftung und Entwicklung von Einzelhandels- und Büroimmobilien in ausgewählten Ländern West- und Osteuropas. Im Bürobereich konzentrieren wir uns mit unserer internationalen Marke myhive ausschließlich auf die Hauptstädte der Kernländer sowie die größten Bürostandorte in Deutschland. Auf das Büroportfolio entfallen rund 65% unseres Portfoliowerts. Bei den Einzelhandelsimmobilien setzen wir auf unsere Marken STOP SHOP für Retail Parks und VIVO! für Einkaufszentren, die vor allem für Sekundär- und Tertiärstädte konzipiert sind. Auf das Einzelhandelsportfolio entfallen rund 33% des Portfoliowerts. Neben der professionellen Bewirtschaftung dieser Immobilien liegt unser Schwerpunkt auf wertschaffendem Wachstum durch eigene Projektentwicklungen und Akquisitionen. Immer mit dem Ziel, unser Bestandsvermögen und den nachhaltigen Cashflow zu stärken.
office-phone
+43 (0)1 88 090
address
Wienerbergstraße 9, 1100 Wien

IMMOFINANZ AG

Network
Sie müssen ein aktives Unternehmens Abo haben, um diese Information sehen zu können.
Firmenbuch
Sie müssen ein aktives Unternehmens Abo haben, um diese Information sehen zu können.

IMMOFINANZ AG


FN: 114425y
Stammkapital: EUR 138.669.711
Wienerbergstraße 9, 1100, Wien, AUT

Gegründet am:

VORSTAND
Radka Doehring

VORSTAND
Pavel Mechura

Quelle: Firmenbuch / Republik Österreich, vertreten durch das Bundesministerium für Justiz

Offices

Wienerbergstraße 9, 1100 Wien

Artikel
Immoflash
28.03.2024

Immofinanz dank Abwertungen tiefrot

Auch die erstmalige Konsolidierung der s Immo-Zahlen rutschte die Immofinanz - wie ja unter anderem auch schon die CA Immo - tief ins Minus.Dank der s Immo-Konsolidierung stiegen die Mieteinnahmen um 77,8 Prozent auf 533,6 Millionen Euro. Aber auch ohne Konsolidierung wurden die Mieteinnahmen um 8,5 Prozent auf 418,5 Millionen Euro gesteigert. Das Betriebsergebnis wuchs damit um 84,7 Prozent auf 285,1 Millionen Euro.Der FFO 1 stieg um 88,4 Prozent auf 275,3 Millionen Euro. Die liquiden Mitteln erreichten gleichzeitig 697,1 Millionen Euro. Letztlich verblieb eine Eigenkapitalquote von 47,3 Prozent...

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
22.03.2024

Akron kauft Bürogebäude von Immofinanz

Die Immofinanz hat die zwei Büroimmobilien Dresdnerstraße 68a und 70 verkauft. Die Liegenschaften im 20. Wiener Gemeindebezirk gehen laut Informationen des Immoflash an die Akron Group. An dem Objekt Dresdnerstraße 70 hält auch die Agramarkt Austria Anteile, die laut der Immofinanz nicht mitverkauft wurden. „Die jüngsten Verkäufe in Österreich und Kroatien zeigen, dass wir bei der Optimierung unseres Portfolios auch im aktuellen Marktumfeld sehr gut vorankommen. Diese erfolgreichen Deals bestätigen, dass wir dank der hohen Qualität unserer Immobilien...

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
12.12.2023

Änderung im Immofinanz-Aufsichtsrat

Gayatri Narayan teilte der Immofinanz mit, dass sie ihr Aufsichtsratsmandat mit Wirkung zum 31. Dezember 2023 aus persönlichen Gründen zurücklegt.Miroslava Greštiaková, Aufsichtsratsvorsitzende der Immofinanz: „Im Namen des Aufsichtsrats und des Vorstands danke ich Gayatri Narayanfür ihren Beitrag und ihre sorgfältige Arbeit im Aufsichtsrat der Immofinanz."

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
11.12.2023

Immofinanz-Prozess: Weitere Enthüllungen

Die nächste Tagsatzung am zurückliegenden Donnerstag hat weitere interessante Details ans Tageslicht gebracht. So hat sich die Finanzmarktaufsicht im Herbst 2007 mit gefälschten Unterlagen und fiktiven Investor:innen täuschen lassen. Spannend war auch die Tatsache, dass Karl Petrikovics, der in Personalunion die Immofinanz, die Immoeast und die Constantia Privatbank leitete, aufgrund der Verflechtungen gar nicht Bankvorstand hätte sein dürfen. Laut Gesetz muss ein Bankvorstand seine Tätigkeit hauptberuflich ausüben - Petrikovics war aber gleichzeitig 200...

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
30.11.2023

Immofinanz steigert Mieterlöse

Die Immofinanz kann nach dem 3. Quartal auf eine robuste Bilanzstruktur verweisen und konnte aufgrund von Zukäufen und der Vollkonsolidierung der S Immo kräftige Zuwächse bei den Mieterlösen und den operativen Ergebnissen erreichen. Die Mieterlöse erhöhten sich im Vergleich zur Vorjahresperiode um 79,4 Prozent auf 389,2 Millionen Euro und das Ergebnis aus Asset Management lag mit 323,7 Millionen Euro sogar um 92,2 Prozent über dem Vorjahreswert. Das operative Ergebnis wurde auf 209,1 Millionen Euro gesteigert und der nachhaltige FFO 1 aus dem Bestandsgeschäft...

Merken
>>mehr lesen
Jobs

Derzeit gibt es keine Jobinserate für diese Firma

Events

Derzeit gibt es keine Events für diese Firma