UNTERNEHMENSPROFILE

Cocktail

10.07.2024

Insolvenz der BBB Immo

Wie Immo7 News bereits Anfang Juni berichtete musste die BBB Immo Konkurs anmelden. Laut einem jetzt veröffentlichten Artikel der Tageszeitung "Die Presse" sollen sich die Schulden dabei auf 100 Millionen Euro belaufen. Angemeldet wurde der Konkurs bereits Ende Mai auf Antrag eines Finanzunternehmens. Ein entsprechender Rekurs von BBB wurde seitens des Wiener Handelsgerichts jüngst abgelehnt, womit der Konkurs bestätigt wurde. Die Mutter BBB Holding war am Wiener Immobilienmarkt sehr aktiv. So kaufte sie einst die Post und Telegraphenzentrale an der Ecke Mondscheingasse/Zollergasse...

Merken
>>mehr lesen
10.07.2024

Vermarktung von Cloud 9 gestartet

Vor kurzem hat Kollitsch & Soravia den Vermarktungsauftrag vom Wohnprojekt „Cloud 9“ an Irene Rief-Hausers „Feine Immobilien“ vergeben. Jasmin Soravia: „Wir freuen uns, dass wir Irene Rief-Hauser für die Vermarktung gewinnen konnten. Cloud 9 ist außergewöhnlich. Es liegt am Rande von Weinbergen und dem Wienerwald, bietet aber gleichzeitig eine hervorragende Infrastruktur. Die "Cloud" ist wegen dem unglaublichen Fernblick auf die Stadt, Weinberge und Wienerwald Namensgeberin dieses bemerkenswerten Projektes - tatsächlich himmlisch!“Der...

Merken
>>mehr lesen
15.07.2024

Baukosten abermals gestiegen

Die Baukosten gehen weiterhin nach oben. Der Baukostenindex für den Wohnhaus- und Siedlungsbau lag im Juni 2024 laut Statsitik Austria bei 128,7 Indexpunkten. Verglichen mit Juni 2023 entspricht das einem Plus von 3,6 Prozent. Gegenüber dem Vormonat Mai 2024 stiegt der Index um 0,2 Prozent. Im Tiefbau sind die Kosten im Jahresvergleich ebenfalls in allen Sparten gestiegen. Der Index für den Straßenbau erreichte 136,9 Punkte und lag damit um 4,4 Prozent über dem Wert von Juni 2023. Im Vergleich zum Vormonat Mai 2024 zeigt sich ein Rückgang um 0,2 Prozent. Der Brückenbau...

Merken
>>mehr lesen
10.07.2024

KI in Tourismusdestinationen

Im Frühsommer wurden KI-Workshops speziell für die Tourismusbranche, organisiert von der Niederösterreich Werbung und dem Haus der Digitalisierung, veranstaltet. Über 150 Teilnehmer:innen haben die Gelegenheit genützt. Den Auftakt machte die Region Wiener Alpen Ende Mai, die aktuelle Roadshow durch alle Tourismusdestinationen endete am 26. Juni in der Destination Wienerwald. Aufgrund der großen Nachfrage ist für den Herbst eine zweite Veranstaltungsreihe geplant. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner unterstreicht die Bedeutung der Digitalisierung für...

Merken
>>mehr lesen
08.04.2024

ÖHGB kritisiert Zweitwohnsitzabgabe

Die Wiener Zweitwohnsitzabgabe soll ab 2025 eingehoben werden. Der Österreichische Haus- und Grundbesitzerbund (ÖHGB) hat das am Mittwoch harsch kritisiert. Er sieht damit auch eine Leerstandsabgabe realisiert. "Diese Abgabe trifft nicht nur viele Menschen, die aus beruflichen oder familiären Gründen auf ihre Wohnung dringend angewiesen sind. Auf diese Weise wird auch eine Leerstandsabgabe durch die Hintertür geschaffen", befand ÖHGB-Präsident Martin Prunbauer in einer Aussendung. Denn laut Gesetzesvorschlag, so hob er hervor, seien nur jene Wohnungen von der...

Merken
>>mehr lesen
10.07.2024

Hausverwaltungen im Wandel

Die Rolle von Hausverwaltungen hat sich in den letzten Jahren erheblich gewandelt. Neue regulatorische Anforderungen, Nachwuchsmangel und gestiegene Erwartungen von Eigentümer:innen und Mieter:innen prägen das Tätigkeitsfeld der Branche, die zunehmend als umfassende Immobilien- und Gebäudemanager fungieren, berichtet der IVD Nord. Carl-Christian Franzen, stellvertretender Vorsitzender des IVD Nord in Hamburg, erklärt: „Wir möchten das Bewusstsein dafür schärfen, wie vielfältig und anspruchsvoll unsere Aufgaben geworden sind. Hausverwaltungen übernehmen...

Merken
>>mehr lesen
10.07.2024

Erholungszyklus eingeläutet

Laut dem kürzlich veröffentlichte Bericht "The Lighthouse H2 2024" von BNP Paribas REIM tritt der europäische Immobilienmarkt in einen Erholungszyklus ein und bietet neue Investitionsmöglichkeiten.„Immobilien sollten 2024 eine schrittweise Erholung erleben“, sagte Laurent Ternisien, stellvertretender Leiter von BNP Paribas REIM. „Der wirtschaftliche Aufschwung, der Rückgang der Inflation und Zinssenkungen sind positive Zeichen für die Immobilienbranche. Da wir uns langsam einem Wendepunkt nähern, könnten Investor:innen von neuen Möglichkeiten...

Merken
>>mehr lesen
10.07.2024

Wiener Zinshaumarkt zeigt sich divers

Der Wiener Zinshaumarkt hat sich heuer in den Marktsegement sehr unterschiedlich entwickelt. Das zeigt eine Marktanalyse von Arnold Immobilien, die "massive Disparitäten sowohl in qualitativer als auch geografischer Hinsicht" sieht. Die Kaufpreise sieht die Analyse im Schnitt auf dem Niveau von 2018.„Die Transaktionsvolumina von bereits entwickelten Zinshäusern liegen aufgrund attraktiver Preisniveaus und steigender Mieteinnahmen wieder deutlich über dem Vorjahr. Eine ähnlich positive Entwicklung verzeichnen die inneren Bezirke. Weiterhin schwach performen hingegen Zinshäuser...

Merken
>>mehr lesen
09.07.2024

Wiedmann Head of Distribution für DACH

Edmond de Rothschild Asset Management gibt die Ernennung von Regine Wiedmann zur Head of Distribution für die DACH-Region bekannt. Regine Wiedmann, seit Januar 2022 Head of Distribution Germany & Austria, übernimmt mit sofortiger Wirkung zusätzlich die Verantwortung für die Schweiz. In ihrer neuen Funktion als Head of Distribution für die DACH-Region wird Regine Wiedmann die Vertriebsaktivitäten für institutionelle Kunden und Distributoren in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorantreiben. Mit der Ausweitung ihres Verantwortungsbereichs auf die...

Merken
>>mehr lesen
09.07.2024

Mantler neu bei MLP Group Österreich

Christoph Mantler verstärkt seit 01. Juli 2024 ist als Senior Project Manager das österreichische Team der MLP Group. Der Diplom-Ingenieur unterstützt damit bei der Planung, Koordination und Überwachung von Bauvorhaben. Er hat Bauingenieurwesen an der TU Wien studiert und verfügt über einen Masterabschluss in Baumanagement und Unternehmensführung an der PEF Privatuniversität für Management. Im Zuge seiner Karriere in verschiedenen Planungsbüros entwickelte er sich vom Techniker zum Projektleiter, wobei er zahlreiche Großprojekte in Österreich...

Merken
>>mehr lesen
09.07.2024

Meiböck erweitert AM-Team bei Auris

Ab August wird das Asset Management Team bei Auris Immo Solutions durch Markus Meiböck erweitert. In seiner neuen Funktion als Senior Asset Manager wird Meiböck maßgeblich für die aktive Bewirtschaftung des Immobilienbestandes sowie für dessen nachhaltige Wertoptimierung verantwortlich sein. Markus Meiböck absolvierte Immobilienmanagement an der FH Wien, University of Applied Sciences of WKW,mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.). Seine Berufserfahrung sammelte er unter anderem bei der Arealis Liegenschaftsmanagement, Generali Real Estage sowie bei der Apleona Real...

Merken
>>mehr lesen
09.07.2024

Buwog mit Aktion gegen häusliche Gewalt

Die Buwog will in ihrer Rolle als Verwalterin von knapp 32.000 Bestandswohnungen an dem Ort auf das Thema häuslische Gewalt aufmerksam machen, an dem dies zumeist stattfindet – am Wohnort, in der Nachbarschaft. Unter dem Motto „Hinschauen – statt Wegschauen“ wird seit Kurzem in allen Buwog-Bestandsobjekten in Österreich mit gezielten Aushängen auf das Thema aufgegriffen. „Die Buwog steht seit jeher für glücklich wohnen – und glücklich wohnen bedeutet auch, gewaltfrei wohnen. Wir sehen es als Teil unserer Verantwortung, unsere Kund:innen...

Merken
>>mehr lesen
09.07.2024

Hausverwalterranking: Jetzt einreichen!

Hausverwalterinnen und Hausverwalter vor den Vorhang: Auch dieses Jahr macht das Immobilien Magazin wieder sein jährliches Hausverwalter-Ranking. Daher sind ALLE Hausverwaltungen Österreichs aufgerufen, am aktuellen Hausverwalterranking teilzunehmen. Machen Sie mit! Wir wollen wissen welche Hausverwalter im jeweiligen Bereich die Größten sind, wer die meisten Flächen betreut und wer das meiste Honorar erwirtschaftet. Die Teilnahme geht ganz einfach: Füllen Sie den Fragebogen aus, den Sie hier downloaden können.Alle abgefragten Zahlen beziehen sich auf das Geschäftsjahr...

Merken
>>mehr lesen
09.07.2024

Stabile Büromärkte in D

Die deutschen Büromärkte zeigten sich im ersten Halbjahr insgesamt stabil. Der Flächenumsatz beläuft sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 2024 auf rund 1,26 Millionen m² und bewegt sich damit auf Vorjahresniveau (1,23 Millionen m²). Während sich alle Märkte in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig und München weiterhin wesentlich unter ihrem Durchschnittsniveau bewegen, fällt der Vorjahresvergleich in den Bürohochburgen sehr inhomogen aus, denn in dieser Marktphase machen Großabschlüsse weiterhin...

Merken
>>mehr lesen
09.07.2024

Mehr Vermietungen am Wiener Büromarkt

Der Wiener Büromarkt nahm laut Zahlen des Vienna Research Forums (VRF) im 2. Quartal ordentlich Fahrt auf. Ingesamt summierte sich die Vermietungsleistung auf 51.364 m² – das sind um 54,20 Prozent mehr als im 1. Quartal 2024. Im Vergleich zum 2. Quartal 2023 bedeutet dies ein Plus von 45,80 Prozent. Berücksichtigt werden vom VRF dabei nur moderne Büroflächen, die nicht älter als 25 Jahre sind oder generalsaniert wurden und speziellen Qualitätskriterien wie unter anderem Klimatisierung, Lift oder Nachhaltigkeits-Standards erfüllen.Die größte...

Merken
>>mehr lesen
08.07.2024

Urbanek gründet eigene Kanzlei

Mit Juli 2024 hat Christoph Urbanek seine eigene Rechtsanwaltskanzlei, Urbanek Law, sowie die Finanzboutique Urbanek Finance gegründet. Beide Unternehmen befinden sich in der Spiegelgasse 21 im ersten Wiener Gemeindebezirk. "Mein Team und ich sind in der Lage ein breites Spektrum an Leistungen anzubieten. Von rechtlicher Unterstützung in den Bereichen Immobilienrecht, Bankenrecht, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht bis hin zu den Bereichen Finanzierungen, wie zB. Senior Loans, Junior Loans, Mezzanin-Kapital, Bridge Loans und vieles mehr. Auch Neustrukturierung und Neuverhandlung bestehender...

Merken
>>mehr lesen
08.07.2024

Kündigungsschutz bei neuer Nutzung

Ein aktuelles OGH-Urteil dreht die Daumenschrauben für Vermieter von Geschäftsräumlichkeiten noch etwas fester an. Nach Informationen von Immobilienrechtsspezialist Christoph Kothbauer hält der Kündigungsschutz auch dann, wenn es sowohl andere Öffnungszeiten und/oder einen anderen Kundenkreis gibt. Relevant ist demnach laut OGH nur, dass es eine gleichwertige geschäftliche Betätigung sei.Ist die neue Verwendung gegenüber der vereinbarten wesentlich belastender und mit einer größeren Belästigung verbunden, so liegt jedoch keine gleichwertige...

Merken
>>mehr lesen
08.07.2024

Ich bin dabei: re.comm 2024

"Verschuldung und zu rasches Wachstum - akzeptierbare kaufmännische Überlegungen oder Hasard? Wo ist die Grenze? Wie sehr spielt Eigenkapital oder eine Zinsabsicherung eine Rolle?"

Merken
>>mehr lesen